Skyrim Wiki
Advertisement
Skyrim Wiki
11.847
Seiten
Bruchstücke der Vergangenheit
Voraussetzung {{{voraussetzung}}}
Benötigte Artikel {{{erforderlich}}}
Art Daedra
Fraktion


Auftraggeber Silus Vesuius
Ort Dämmerstern
Belohnung Mehrunes' Klinge
Alternative Belohnung
benötigte Stufe
Gefolgt von
Aufgaben-ID DA07
Aufgaben-Ziele



Lösungsweg[]

Man wird von Silus Vesuius eingeladen, sein Museum der Mystischen Morgenröte in Dämmerstern zu besuchen. Silus möchte, dass man für ihn die Einzelteile eines Artefakts beschafft.

Eine Nachricht eines Kuriers[]

Museumspamphlet.png

Von einem Kurier erhält man ein Museumspamphlet, auf welchem zu lesen ist, dass man eingeladen ist, das Museum in Dämmerstern zu besuchen.

Besuche das Museum in Dämmerstern[]

Silus Vesuius findet man außerhalb seines Hauses in Dämmerstern. Gibt man ihm die Notiz, möchte er, dass man für ihn einen Auftrag erledigt. Man wird von ihm ins Haus gebeten, damit man sich seine Ausstellungsstücke vom Kult der mystischen Morgenröte ansehen kann.

Überlieferung[]

Die Mystische Morgendämmerung war ein Kult, welcher das Kaiserreich umstürzte und hatte das Schicksal von Tamriel in deren Händen. Sie verehrten Mehrunes Dagon, den Daedrafürsten der Zerstörung, Veränderung und Ehrgeiz. Als ein Anhänger, ermordete Silus' Vorfahr Uriel Septim VII und half, dessen Blutlinie zu unterbrechen, was zu den Ereignissen führte, welche die Oblivion-Krise auslöste und die Daedra-Invasion in Tamriel ermöglichte. Etwa 150 Jahre nach der Oblivion-Krise tauchten Gruppierungen auf, die sich der Zerschlagung der übrigen Mitglieder der Mystischen Morgenröte widmeten. Eine dieser Gruppen fand Mehrunes' Klinge, das Artefakt von Mehrunes Dagon auch bekannt als Dolch der Finalen Wunden, Fluch der Gerechten oder Königsmörder. Sie zerbrachen das Artefakt in drei Teile, um diese voneinander zu separieren. Die Bruchstücke sind seitdem im Besitz der Familien von Drascua, Ghunzul, und Jorgen.
Die Nachfahren der Mystischen Morgenröte verbargen ihre Vergangenheit und wurden zu wohlhabenden und einflussreichen Geschäftsleuten. Silus sieht diesen Teil der Geschichte als wichtig an und wünscht ihn durch das Anlegen dieses Museums zu bewahren. In seinem Museum stellt Silus alle verbleibenden Artefakte der Mystischen Morgenröte zu Schau, außer einem: Dem antiken Dolch Mehrunes' Klinge.

Finde die drei Fragmente von Mehrunes' Klinge[]

Nach der Durchsicht der Exponate wird man von Silus gebeten, seinen Auftrag anzunehmen und die verbliebenen drei Fragmente von der Klinge zu beschaffen.

Berge den Schwertgriff[]

Der Schwertgriff ist im Besitz von Jorgen, dessen Familie dieses Fragment seit acht Generationen vor der Öffentlichkeit verborgen hat. Jorgen hält sich meist bei der Sägemühle in Morthal auf. Auf das Artefakt angesprochen gibt Jorgen vor, nicht zu wissen, von was man spricht. Setzt man ihn aber etwas unter Druck, gibt er zu, dass er das Stück in seinem Haus unter Verschluss hält. Um an den Hausschlüssel zu gelangen, kann man ihn bedrohen oder bestechen oder, wenn die eigene Redekunst weit genug entwickelt ist, ihn dazu überreden. Alternativ kann man das Schloss auch knacken und in das Haus einbrechen. Den Griff findet man in der Truhe, die am Fußende des Bettes steht.

Berge die Klingensplitter[]

Die Klingensplitter befinden sich im Besitz von Ghunzul. Er lebt in der Festung Bruchzahn, die sich direkt westlich von Falkenring befindet. Auf der Straße südwestlich von Falkenring gibt es kurz vor der Zuflucht der Dunklen Bruderschaft eine kleine Abzweigung. Man nimmt den linken Weg, der in die Hügel führt und gelangt schließlich zu den Ruinen der Festung, die von Ork-Jägern bewacht werden. Nachdem man die Ruinen durch das Haupttor betreten hat, findet man einige Tränke und Bücher, sowie einige Betten auf dem Boden. Man ignoriert die Holztür und nimmt die Stufen bei den Betten und geht weiter durch die Tür auf der anderen Seite des Tisches. Um an seinen Schlüssel zu kommen, tötet man Ghunzul. Dann geht man zurück durch die anfänglich ignorierte Holztür hinunter in Richtung des Gewölbes. In den Zellen findet man einiges an Plündergut. Dann geht es weiter in Richtung des Metallgitters, welches durch zwei Hebel gesichert ist. Man betätigt die Hebel und geht durch die Öffnung hindurch. Auf dem weiteren Weg befinden sich einige Fallen. Die Klingenscherben liegen auf einem druckveredelten Podest am Ende.

Berge den Schwertknauf[]

Der Schwertknauf befindet sich im Besitz von Drascua. Man findet ihn am Totenkrähenfelsen, der westlich und etwas südlich von Markarth liegt. Am Totenkrähenfelsen betritt man den Turm. Auf der zweiten Ebene ist eine Truhe und ein Durchgang. Man erkämpft sich den Weg zu der Wendeltreppe mit dem Feuer an deren Basis. Oben gelangt man zu einem Raum mit mehreren Türen. Die Eisentür ist verschlossen und kann nicht geöffnet werden. Die Holztür führt zu einem Weg außerhalb, mit einer grandiosen Aussicht und einer Truhe die geplündert werden kann. Man geht zurück und der geöffnete Durchgang führt in einen Raum mit einem großen Tisch, auf dem sich ein Arkaner Verzauberer befindet. In dem Raum findet man auch verschiedene Tränke und eine Truhe. In der Ausbuchtung an der rechten Seite des Raumes ist eine Falle. Um das Feuer der Falle zu unterbinden, nimmt man den Seelenstein an sich. Auf dem Weg zum nächsten Raum gibt auf dem Boden eine weitere Feuerfalle. In dem nächsten Raum befindet sich ein Kessel mit Seelensteinen, eine Kopie des Buches Ein Spiel beim Bankett und ein Hebel, der bei Betätigung eine eiserne Tür öffnet. Man geht durch den neu geöffneten Gang die Treppe hinauf und dann links. Dort gelangt man an eine Tür, die hinaus nach Himmelsrand führt. Hier sollte man das Spiel zur Sicherheit speichern. Hinter der Tür erklimmt man die Turmstufen. Auf der zweiten Ebene steht eine Truhe. Schließlich gelangt man zur Turmspitze, wo man von der Hexenrabe Drascua angegriffen wird. Hat man sie besiegt, findet man bei ihr den Schwertknauf. Auf der Spitze sind weitere drei Feuerfallen und ein Alter mit Seelensteinen und einen Stein von Barenziah. Dicht daneben sind eine Truhe und eine Wortmauer. An letzterer lernt man ein Wort der Macht für den Schrei Unbehagen.

Bringe die drei Bruchstücke zu Silus[]

Man reist zurück nach Dämmerstern, wo man Silus Vesuius die drei Bruchstücke der Klinge in seinem Museum übergibt. Im Austausch erhält man 3.600 Gold.png (at L58). Silus hat ein viertes Stück, eine Schwertscheide in einem nicht zu öffnenden Schaukasten innerhalb des Museums. Um dieses Stück zu erneuern muss man zusammen mit Silus zum Schrein von Mehrunes Dagon reisen und den Fürsten der Veränderung bitten, dass dieser sie wieder herstellt.

Erneuere Mehrunes' Klinge[]

Treffe Silus am Schrein von Mehrunes Dagon.

Östlich von Morthal auf einer Gebirgsspitze, rechtsseitig der Halle der Wachsamkeit (wenn man diese anschaut), führt ein Weg bis zum Gipfel eines weiteren Berges. Dieser ist mit Flaggen markiert. An den Stufen, die hinauf zu einer Weggabelung führen, hält man sich rechts und geht den langen Treppensteig hinauf. Oben erblickt man eine große Statue, die in den Fels gehauen wurde. Wenn man über den Bergpass gegangen ist, ist man schon zu weit. Wenn man angekommen ist, sollte man das Spiel speichern. Man spricht mit Silus an dem Altar und er beginnt mit dem Ritual.

Rufe Mehrunes Dagon an[]

Silus ruft Mehrunes Dagon an, aber der antwortet nicht. Also wird man von Silus gebeten, es ebenfalls zu versuchen. Um mit Dagon zu reden, aktiviert man den Altar und wird von dem Daedrafürsten einer Antwort für würdig befunden. Er hatte die Anstrengungen zur Wiedererlangung der Fragmente beobachtet und fand diese unterhaltsam, heldenhaft und für den Inhaber seines Dolches als angemessen. Aber ... er möchte Blut. Man wird von Mehrunes Dagon beauftragt, Silus zu töten. Hier kann man sich entscheiden, Silus zu töten oder ihn am Leben zu lassen:

  • Lässt man Silus am Leben, bekommt man von ihm Gold als Belohnung und er versucht wegzulaufen. Aber Mehrunes Dagon beschwört zwei Dremora, die ihn höchstwahrscheinlich töten. Um Silus am Leben zu halten, muss man die beiden Dremora schnell töten oder mit dem Schrei Eisform einfrieren.
  • Wenn man Silus töten will, legt man die Hände auf den Altar und bekommt von Mehrunes Dagon seine Klinge, um in seinem Namen Unheil über Tamriel zu bringen. Überaschung! Zu seiner Belustigung lässt er zwei Dremora erscheinen, deren Stärke von der Stufe des Drachenblutes abhängig ist. Plündergut: Daedraherzen, Schlüssel zu Mehrunes' Schrein (der Schrein ist hinter dem Altar) und magische Waffen.

Schrein von Mehrunes Dagon[]

Innerhalb des Schreins befinden sich zwei Dremora mit stufenabhängiger Stärke, einiges an Plündergut, drei Truhen, eine geöffnete Truhe mit Goldbarren, zwei magischen Rüstungsteilen, zwei weiteren veredelten Mondsteinen, drei Ebenerzbarren und zusätzlich eine Kopie des Buches Verzeichnis der Rüstungsverzauberungen.

Hinweis: Südwestlich des Schreins steht eine Wortmauer am Altar des Himmelsgeborenen mit einem Wort der Macht für den Schrei Frostatem.

Trivia[]

  • Dieses Aufgabe ist ein offensichtlicher Verweis auf TES: IV, Oblivion, wo die Mystische Morgenröte jener Kult war, der Uriel Septim VII und seine Anhänger ermordet hatte und es somit Mehrunes Dagon ermöglicht wurde, in Tamriel einzudringen.
  • Mehrunes' Klinge wurde nach der Oblivion-Krise zerschmettert, um damit zukünftig jeglichen Einfluss von Dagon über Nirn zu unterbinden.
  • Silus war ein Mitglied einer elitären Familie, die sich dafür schämte, dass sie sich der Mystischen Morgenröte in der dritten Ära angeschlossen hatte. Aber statt zu versuchen, ihre Vergangenheit zu verbergen, protzte er damit, um die Peinlichkeit dessen zu verbergen.

Besondere Gegenstände[]

Advertisement