Skyrim Wiki
Skyrim Wiki
11.838
Seiten
K (design)
K (transcluded from original edition)
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 5: Zeile 5:
 
Der Text des Liedes wurde von [[Giraud Gemane]] niedergeschrieben. Er veröfffentlichte ihn in seinem Buch [[Lieder von Himmelsrand]] und in dessen [[Lieder von Himmelsrand: Überarbeitete Ausgabe|überarbeiteten Ausgabe]].
 
Der Text des Liedes wurde von [[Giraud Gemane]] niedergeschrieben. Er veröfffentlichte ihn in seinem Buch [[Lieder von Himmelsrand]] und in dessen [[Lieder von Himmelsrand: Überarbeitete Ausgabe|überarbeiteten Ausgabe]].
   
== Drachensprache ==
+
===Drachensprache===
  +
{| width="60%"
{|
 
|<poem class="sw-lyrics">
+
| class="sw-lyrics" |
  +
{{transkludieresektion|artikel=Lieder von Himmelsrand|sektion=dovahkiin_org|options=nointro}}
(Refrain)
 
Dovahkiin, Dovahkiin, naal ok zin los vahriin,
 
Wah dein vokul mahfaeraak ahst vaal!
 
Ahr fin norok paal graan fod nust hon zindro zaan,
 
Dovahkiinm fah hin kogaan mu draal!
 
 
Huzrah nu, kul do od, wah aan bok lingrah vod,
 
Ahrk fin tey, boziik fun, do fin gein!
 
Wo lost fron wah ney dov, ahrk fin reyliik do jul,
 
Voth aan suleyk wah ronit faal krein!
 
 
Ahrk fin zul, rok drey kod, nau tol morokei frod,
 
Rul lot Taazokaan motaad voth kein!
 
Sahrot Thu'um, med aan tuz, bey zeim hokoron pah,
 
Ol fin Dovahkiin Komeyt ok rein!
 
 
(Refrain)
 
Dovahkiin, Dovahkiin, naal ok zin los vahriin,
 
Wah dein vokul mahfaeraak ahst vaal!
 
Ahr fin norok paal graan fod nust hon zindro zaan,
 
Dovahkiinm fah hin kogaan mu draal!
 
 
Ark fin Kel lost prodah, do ved viing ko fin krah,
 
Tol fod zeymah win kein meyz fundein!
 
Alduin, feyn do jun, kruziik vokun staadnau,
 
Voth aan bahlok wah diivon fin lein!
 
 
Nuz aan sul, fent alok, fod fin vul dovah nok,
 
Fen kos nahlot mahfaeraak ahrk ruz!
 
Paaz Keizaal fen kos stin nol bein Alduin jot,
 
Dovahkiin kos fin saviik do muz!
 
 
(Refrain)
 
Dovahkiin, Dovahkiin, naal ok zin los vahriin,
 
Wah dein vokul mahfaeraak ahst vaal!
 
Ahr fin norok paal graan fod nust hon zindro zaan,
 
Dovahkiinm fah hin kogaan mu draal!
 
</poem>
 
 
|}
 
|}
   
  +
===Übersetzung===
== Übersetzung<ref>Die Übersetzung des Liedes entstammt dem offiziellen Lösungsbuch zu "The Elder Scrolls V: Skyrim."</ref> ==
 
  +
{| width="60%"
{|
 
|<poem class="sw-lyrics">
+
| class="sw-lyrics" |
  +
{{transkludieresektion|artikel=Lieder von Himmelsrand|sektion=dovahkiin_loc|options=nointro}}
(Refrain)
 
Drachenblut, Drachenblut, streitet voller Ehr‘ und Mut,
 
um das Böse gänzlich auszumerzen!
 
Die schlimmsten Feinde rennen, wenn sie den Siegesruf erkennen,
 
o Drachenblut, euer Segen wärme uns‘re Herzen!
 
 
Lauschet, Söhne frost‘ger Weiten, dem Lied vergang‘ner Zeiten,
 
den Sagen, mutig vorgetragen, von des einen Pracht!
 
Er war Drache und auch Mensch in gleichem Maß,
 
große Kräfte er besaß, so stark fast wie der Sonne Macht!
 
 
Seine Stimm‘ er ließ erschallen, in der Schlacht aus den Annalen,
 
als der frost‘ge Wind des Krieges über Tamriel blies!
 
Der mächt‘ge Thu‘um, sensengleich, mähte alle Feinde um,
 
als das Drachenblut den gewalt‘gen Schrei ausstieß!
 
 
(Refrain)
 
Drachenblut, Drachenblut, streitet voller Ehr‘ und Mut,
 
um das Böse gänzlich auszumerzen!
 
Die schlimmsten Feinde rennen, wenn sie den Siegesruf erkennen,
 
o Drachenblut, euer Segen wärme uns‘re Herzen!
 
 
Und eine alte Schrift erzählte von dunklen Schwingen in der Kälte,
 
die sich dann entfalten, wenn Bruderzwist zum Kriege führt!
 
Alduin, Königsgeißel, wird befreit ... Schatten der Vergangenheit ...
 
so hungrig, dass nach der ganzen Welt er giert!
 
 
Doch es wird sich dann so fügen, dass des finst‘ren Drachen Lügen
 
auf ewig werd‘n verstummen. Ein ende dem Bösen!
 
Das holde Himmelsrand wird wieder frei sein von Alduins Rachen,
 
das Drachenblut wird die Menschheit erlösen!
 
 
(Refrain)
 
Drachenblut, Drachenblut, streitet voller Ehr‘ und Mut,
 
um das Böse gänzlich auszumerzen!
 
Die schlimmsten Feinde rennen, wenn sie den Siegesruf erkennen,
 
o Drachenblut, euer Segen wärme uns‘re Herzen!
 
</poem>
 
 
|}
 
|}
   

Aktuelle Version vom 24. März 2021, 22:13 Uhr

Das Lied vom Drachenblut ist der Name des Liedes, welches man im Hauptmenü des Spieles hört.

Liedtext[]

Der Text des Liedes wurde von Giraud Gemane niedergeschrieben. Er veröfffentlichte ihn in seinem Buch Lieder von Himmelsrand und in dessen überarbeiteten Ausgabe.

Drachensprache[]

Dovahkiin, Dovahkiin, naal ok zin los vahriin, wah dein vokul mahfaeraak ahst vaal!
Ahrk fin norok paal graan fod nust hon zindro zaan, Dovahkiin, fah hin kogaan mu draal!
Huzrah nu, kul do od, wah aan bok lingrah vod, Aahrk fin tey, boziik fun, do fin gein!
Wo lost fron wah ney dov, ahrk fin reyliik do jul, voth aan suleyk wah ronit faal krein!
Ahrk fin zul, rok drey kod, nau tol morokei frod, rul lot Taazokaan motaad voth kein!
Sahrot Thu'um, med aan tuz, vey zeim hokoron pah, ol fin Dovahkiin komeyt ok rein!
Ahrk fin Kel lost prodah, do ved viing ko fin krah, tol fod zeymah win kein meyz fundein!
Alduin, feyn do jun, kruziik vokun staadnau, voth aan bahlok wah diivon fin lein!
Nuz aan sul, fent alok, fod fin vul dovah nok, fen kos nahlot mahfaeraak ahrk ruz!
Paaz Keizaal fen kos stin nol bein Alduin jot, Dovahkiin kos fin saviik do muz!

Übersetzung[]

Drachenblut, Drachenblut, streitet voller Ehr' und Mut, um das Böse gänzlich auszumerzen!
Die schlimmsten Feinde rennen, wenn sie den Siegesruf erkennen, o Drachenblut, Euer Segen wärme uns're Herzen!
Lauschet, Söhne frost'ger Weiten, dem Lied vergang'ner Zeiten, den Sagen, mutig vorgetragen, von des Einen Pracht!
Er war Drache und auch Mensch in gleichem Maß, große Kräfte er besaß, so stark fast wie der Sonne Macht!
Seine Stimm' er ließ erschallen, in der Schlacht aus den Annalen, als der frost'ge Wind des Krieges über Tamriel blies!
Das mächt'ge Thu'um, sensengleich, mähte alle Feinde um, als das Drachenblut den gewalt'gen Schrei ausstieß!
Und eine alte Schrift erzählte von dunklen Schwingen in der Kälte, die sich dann entfalten, wenn Bruderzwist zum Kriege führt!
Alduin, Königsgeißel, wird befreit ... Schatten der Vergangenheit ... so hungrig, dass nach der ganzen Welt er giert!
Doch es wird sich dann so fügen, dass des finst'ren Drachen Lügen auf ewig werd'n verstummen. Ein Ende dem Bösen!
Das holde Himmelsrand wird wieder frei sein von Alduins Rachen, das Drachenblut wird die Menschheit erlösen!

Siehe auch:[]