Krieg des Roten Diamanten

Aus Skyrim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Krieg des Roten Diamanten war ein kriegerische Auseinandersetzung der Septim-Familie untereinander, um die Herrschaft über das Kaiserreich von Tamriel. Der Krieg begann im Jahre 3Ä 121 und dauerte an bis in das Jahr 3Ä 137.

Auslöser dieses Konfliktes war, weil Uriel Septim III und Potema Septim die derzeitige Herrscherin Kintyra II einen Bastard nannten, welche daraufhin aus der Kaiserstadt verbannt wurde. Sie mobilisierte aus Hochfels, Morrowind und Himmelsrand drei kampfstarke Truppen, die sie gegen die Legionen der Abkömmlinge des Pelagius Septim II und viele Könige Tamriels zu führen.

Uriel konnte die Kaiserstadt einnehmen, wurde aber erst lange Zeit danach zum Kaiser ernannt. Er wurde aber in der Schlacht von Ichidag gefangen genommen. In der Kaiserstadt sollte er siner Taten wegen, verurteilt werden. Auf dem Weg dorthin, wurde er von aufgebrachten Bewöhnern Tamriels verbrannt.

Sein Nachfolger auf dem Kaiserthron wurde dann Cephorus Septim I.