Skyrim Wiki
Advertisement
StatueatIrkngthand.png

Schneeelfen treten im The Elder Scrolls V: Skyrim Add-On Dawnguard als Individuen auf. Sie sind die wahren Eingeborenen von Himmelsrand. Ähnlich wie "Hochelfen" und "Waldelfen" den "Altmer" bzw. "Bosmer" entsprechen, ist der Mer-Name für "Schneeelf" "Falmer". Die meisten Menschen und sogar die Schneeelfen selbst bevorzugten jedoch den Begriff "Schneeelfen".

In der Vergangenheit hatten die Nord die Schneeelfen gezwungen, mit den Dwemern unter der Erde zu leben. Die Dwemer jedoch wandten sich gegen die Schneeelfen und gaben ihnen vergiftete Pilze zu essen, welche die Schneeelfen mit der Zeit erblinden ließ. Die heutigen, als "Falmer" bekannten Kreaturen mögen und akzeptieren keine andere Rasse außer der eigenen.

Noch lebende Schneeelfen mit dem ursprünglichen Aussehen ihres Volkes lebten nicht bei den Dwemern, sondern zogen sich in die Abgeschiedenheit einer Höhle zurück. Deshalb wurden sie nie vergiftet und entwickelten sich nicht zu den höhlenbewohnenden blinden Falmern. Ritter-Paladin Gelebor, ein noch lebender Schneeelf, nennt die in Höhlen lebenden Nachkommen seines Volkes "Die Betrogenen".

Die große Statue von Irkngthand ist die einzige bekannte visuelle Darstellung eines Schneeelfen aus Zeiten, lange bevor ein jahrhundertelanges unterirdisches Sklavendasein dieses Volk in die heutzutage als Falmer bekannten Kreaturen verwandelte.

Aufgabe[]

Galerie[]

Advertisement