Skyrim Wiki
Advertisement
Skyrim Wiki
11.847
Seiten

Eingang zum Vergessenen Tals

Eiswasserfälle

Zugefrorener See

Portal zur Glanzstückplattform

Gletscherspalte

Vergessenes Tal

Das Vergessene Tal ist eine verborgene Region von Himmelsrand, welche dem Spiel mit dem DLC Dawnguard hinzugefügt wurde.

Das Tal wird von Falmern bewohnt und beherbergt einen Tempel der Göttin Auri-El, der bei den Schneeelfen, die Ahnen der Falmer, ein heiliger Ort war. In dem Tal befindet sich ebenfalls ein massiv zugefrorener See und ein Wasserfall. An dieser Stelle lauern bekannterweise Drachen, auch unter Wasser. Im Tal kommt zudem fast jede Spezies Himmelsrands vor, inklusive der ansonsten ungesehenen Frostriesen.

An der nordöstlichen Küste des gefrorenen Sees steht eine Wortmauer für ein Wort des Drachenschreis Lebenskraft entziehen.

Charaktere[]

Monster[]

Orte[]

Höhle des vergessenen Tals[]

Kurz nach dem Betreten des Tals stolpert man über eine kleine Höhle, die direkt nördlich des Hauptpfades liegt. In dieser Höhle öffnet eine "Seilentriegelung" eine verborgene Passage zu einem Muschelkäfer, der zu Muschelkäferchitin abgebaut werden kann.

Der Weg führt weiter zum Wegschrein der Vision und, die Haupthöhle mit dem gefrorenen Wasserfall betretend, zum Wegschrein der Lehre im Südosten. Am nördlichen Ende des gefrorenen Sees ist der Wegschrein des Entschlusses. Schließlich, kurz vor dem Überqueren der Steinbrücke zum Allerheiligsten erscheint der Wegschrein des Glanzes.

Portal zur Glanzstückplattform[]

Nach dem Betreten der Haupthöhle hält man sich nördlich flussaufwärts entlang des gefrorenen Wasserfalls, um das Portal zur Glanzstückplattform zu finden, welches es ermöglicht, Paragon-Edelsteine zu platzieren (von Frostriesen), wodurch sich Portale zu verschiedenen verborgenen Gebieten in der Höhle öffnen.

Schwarzfallgrotte[]

siehe Schwarzfallgrotte

Aussichtspunkt des Vergessenen Tals[]

Der Aussichtspunkt des Vergessenen Tals wird zugänglich durch das Benutzen des Smaragdglanzstücks am Portal zur Glanzstückplattform.

Wald des Vergessenen Tals[]

Der Wald des Vergessenen Tals liegt im Vergessenen Tal und ist erreichbar über das Portal zur Glanzstückplattform durch Verwendung des Rubinglanzstücks.

Scharfhanghöhle[]

Nach dem Wegschrein des Entschlusses folgt man dem Fluss stromaufwärts und gelangt zu einer Höhle, welche das Flussbett mit den Falmer-Zelten hoch in den Bergen verbindet. Dies kann als Abkürzung genutzt werden, um einige der Falmerwiderstände in der Schlucht zu umgehen. Ein weiterer Muschelkäfer kann hier gefunden werden.

Gletscherspalte[]

Auf dem Rundweg muss die Gletscherspalte durchquert werden. Ein in der Höhe liegender, ansonsten unerreichbarer Felsüberhang, kann mit dem Portal zur Glanzstückplattform erforscht werden, wenn man das Diamantenglanzstück verwendet.

Allerheiligstes[]

An der Klippenoberkante an der südöstlichen Spitze des Eissees im Vergessenen Tal erreicht man das Allerheiligste, indem man den Weg nimmt, der sich durch die Höhle windet. Ein geheimer Raum im Allerheiligsten kann nur begangen werden, wenn man am Portal zur Glanzstückplattform das Saphirglanzstück verwendet. Hier kann man einen Schrein von Auriel finden.

Aufgaben[]

Gegenstände[]

  • Höhle des vergessenen Tals: Falmer Truhe ~1120 Gold.png Wert (L72).
  • Schwarzfallgrotte: Falmer Truhen ~1930, ~1140, ~1550, ~1620 Gold.png Wert (L72).
  • Gletscherspalte (via Diamantenglanzstück): Metall Truhe ~1210 Gold.png Wert (L72).
  • Wald des Vergessenen Tals (via Rubinglanzstück): Falmerkriegshetzer mit Auriels Schild und Metall Truhe ~440 Gold.png Wert (L72).

Allerheiligstes verborgener Raum (via Saphirglanzstück):

Schwarzfallgrotte (via Amethystglanzstück):

  • Trank und Metall Truhe ~860 Gold.png Wert (L72).
  • Scharfhanghöhle: Falmer Truhe ~4670 Gold.png Wert (L72).

Gletscherspalte:

  • Falmer-Truhen ~2710, ~1050, ~2690, ~1760, ~170, ~1560, ~1110, ~1830, ~1230, Gold.png Wert (L72).

Aussichtspunkt des Vergessenen Tals (via Smaragdglanzstück, folge dem Fluss):

Vergessenes Tal (außerhalb im Freien):

Allerheiligstes:

Geschichte[]

Das Wasser, welches von den hohen Gipfeln des Haafingar-Gebirges abfloss, formte in zehntausenden von Jahren eine Gletscherspalte, die als das Vergessene Tal bekannt ist. Die Schneeelfen, Ureinwohner von Himmelsrand, entdeckten das Tal Tausende von Jahren vor der Vierten Ära und errichteten dort die Auriel-Kapelle, den größten ihrer fünf Tempel.

Während des Völkermordes an den Schneeelfen flohen einige Flüchtlinge in das Vergessene Tal. Aufgrund der Isolation des Tals blieb die Kapelle von der Invasion der Nords in der Merethischen Ära verschont. Daher brauchten die Schneeelfen des Vergessenen Tals den Schutz der Dwemer nicht, welche die Verblendung der Rasse forderten. Ihre verbliebene Sippe, die "Verratenen", degenerierte im Laufe der Zeit zu den heutigen Falmern. Nach dem Verschwinden der Dwemer im Jahr 1Ä 700 breiteten sich die Falmer im Tal aus und begannen, die Kapelle anzugreifen. Die Schneeelfen wurden von den zahlenmäßig haushoch überlegenen Falmern überwältigt und die letzte Bastion der Schneeelfen wurde ausgelöscht.

Erzvikar Vyrthur, Leiter der Kapelle, war von Auri-El verlassen worden, nachdem er sich mit Vampirismus infiziert hatte. Verbittert schuf er eine Prophezeiung, welche die Verdunkelung der Sonne vorsah, indem er Auriels Bogen korrumpierte, um den Gott zu ärgern. Er verbündete sich mit den Falmern und zog sich in das Allerheiligste zurück, wo er auf die Erfüllung seiner Prophezeiung wartete. Sein Bruder, Ritter-Paladin Gelebor, überlebte als einziger weiterer Schnee-Elf und zog sich in die Höhlen zurück, da er geschworen hatte, die Wegschreine niemals unbewacht zu lassen. Die Falmer und ihre gezähmten Chaurus verbreiteten sich daraufhin ungehindert im ganzen Tal.

In 4E 201 wird das Vergessene Tal von Serana und dem letzten Drachengeborenen besucht, die von einer der Schriftrollen der Alten dorthin geführt worden waren, um Vyrthurs Prophezeiung zu erfüllen. In der Schwarzfallhöhle finden sie die Skelette vieler Schnee-Elfen und treffen auf Gelebor. Dieser hütet den Schrein, der zur Schwarzfallpassage führt. Sie pilgern zu den fünf Wegschreinen, um sich Zugang zum inneren Heiligtum zu verschaffen und Vyrthur auf Bitten des irren Gelebor vor den Falmern zu retten. Stattdessen entdeckten die beiden Vyrthurs Verrat und töteten ihn. Im Gegenzug schenkt Gelebor ihnen, wie in der Prophezeiung vorhergesagt, Auriels Bogen. Der Drachengeborene besiegt auch die Drachen Voslaarum und Naaslaarum und holt Auriels Schild von den Falmern zurück.

Galerie der Wegschreine[]

Advertisement